Pollen-Check - Ihr Heuschnupfen Ratgeber

Drucken | Seite empfehlen | Bookmark

Aktuelle Pollenvorhersage



Pollenflugvorhersage - PollenvorhersageDie aktuelle Pollenflug 3-Tages Vorhersage für Deutschland.

> weiter

Pollenflug-App für Smartphone,
iPad & Tablet PC


Pollenflugvorhersage - Pollenvorhersage
Auch unterwegs immer aktuell informiert:
Der Pollen-Check für Smart- phone, iPad & Tablet PC.

> weiter

Heuschnupfen-Lexikon | Nützliche Links | Datenschutz | Impressum


Heuschnupfen-Tagebuch



Heuschnupfen-Tagebuch zum DownloadDas Tagebuch Ihrer Allergiesymptome kann Ihrem Arzt wichtige Informationen liefern.

> weiter

Pollenflugkalender



PollenflugkalenderDer praktische Pollenflugkalender bietet Ihnen eine Übersicht über die Blütezeiten der verschiedenen Pollenverursacher.

> weiter
Heuschnupfen Wissen




Allergie ist nicht gleich Allergie: Die unterschiedlichen Allergietypen im Vergleich

Es gibt heutzutage zahlreiche verschiedene Arten von Allergien. Diese lassen sich nach Allergie-Auslöser, den von der allergischen Reaktion betroffenen Organen und  der Zeit, die zwischen Kontakt mit dem Allergen und der allergischen Reaktion selbst liegt, unterscheiden.

Darüber hinaus lassen sich beispielsweise Kontaktallergien (also direkter Hautkontakt zum Beispiel mit Nickel oder kosmetischen Inhaltsstoffen) von Inhalationsallergien (Inhalation über die Atemwege wie Pollen bei Heuschnupfen oder Hausstaubmilben bei einer Hausstaubmilbenallergie) unterscheiden.

Allergiesymptome je nach vorliegender Allergie

Allergie ist nicht gleich Allergie: Die unterschiedlichen Allergietypen im VergleichBei Heuschnupfen sind beispielsweise primär die Augen (tränende, juckende und brennende Augen, Bindehautentzündung), die Atemwege (Niesreiz, verstopfte und wunde Nase, Atembeschwerden, Husten) und auch die Haut (juckende Haut) betroffen. Eine allergische Reaktion macht sich u.a. bei Heuschnupfen durch Abgeschlagenheit und ein beeinträchtigtes Allgemeinbefinden bemerkbar.

Bei einer Nahrungsmittelallergie hingegen sind es vor allem der Magen-Darm-Trakt (Übelkeit, Durchfall) sowie die Haut (Rötungen, Schwellungen, Quaddeln), die allergische Reaktionen zeigen.

Es hängt also grundsätzlich von der Art der Allergie ab, auf welche Organe sich die allergische Reaktion erstreckt. Und es gibt hier durchaus Überschneidungen. Mehr über typische Allergiesymptome lesen Sie hier. Die häufigsten Heuschnupfen-Symptome haben wir ebenfalls für Sie zusammengestellt.

Allergie-Typen: je nach Dauer zwischen Allergen-Kontakt und allergischer Reaktion

In Fachkreisen werden Allergien insbesondere im Hinblick auf die Zeitspanne unterschieden, die zwischen dem Kontakt mit dem Allergen und der auftretenden allergischen Reaktion liegt. Bei der Mehrheit aller Allergien handelt es sich dabei um Allergien vom Soforttyp. Das heißt, die allergischen Symptome treten innerhalb von wenigen Minuten nach dem Kontakt mit dem Allergen (meist sind es hier Eiweiße) auf. Der Grund ist hier in einer erhöhten Produktion der IgE-Antikörper zu suchen.

Zu den Allergien vom Soforttyp zählen zum Beispiel:

Es gibt aber auch Allergien, bei denen zwischen dem Zeitpunkt des Kontaktes mit dem Allergen und der ausgelösten allergischen Reaktion 24 bis 72 Stunden liegen können. Experten sprechen hier von einer sogenannten Spätreaktion, die auf eine gesteigerte Reaktion von T-Lymphozyten (Abwehrzellen) zurückzuführen ist.