Pollen-Check - Ihr Heuschnupfen Ratgeber

Drucken | Seite empfehlen | Bookmark

Aktuelle Pollenvorhersage



Pollenflugvorhersage - PollenvorhersageDie aktuelle Pollenflug 3-Tages Vorhersage für Deutschland.

> weiter

Pollenflug-App für Smartphone,
iPad & Tablet PC


Pollenflugvorhersage - Pollenvorhersage
Auch unterwegs immer aktuell informiert:
Der Pollen-Check für Smart- phone, iPad & Tablet PC.

> weiter

Heuschnupfen-Lexikon | Nützliche Links | Datenschutz | Impressum


Heuschnupfen-Tagebuch



Heuschnupfen-Tagebuch zum DownloadDas Tagebuch Ihrer Allergiesymptome kann Ihrem Arzt wichtige Informationen liefern.

> weiter

Pollenflugkalender



PollenflugkalenderDer praktische Pollenflugkalender bietet Ihnen eine Übersicht über die Blütezeiten der verschiedenen Pollenverursacher.

> weiter
Heuschnupfen Wissen




Allergien: Mehr als nur eine Bagatelle

Egal ob Neurodermitis, Heuschnupfen oder Hausstauballergien – Allergien sind auf dem Vormarsch. Experten gehen sogar soweit, Allergien als eine regelrechte Volkskrankheit des 21. Jahrhunderts zu bezeichnen. Tatsächlich ist bereits beinahe jeder 3. in Deutschland von einer Allergie betroffen, in den letzten drei Jahrzehnten hat sich die Zahl der Allergiker damit verdreifacht!

Bei einer Allergie spielt das Immunsystem verrückt

Allergien: Mehr als nur eine BagatelleEine Allergie hat ihre Ursache in einer Fehlreaktion des Immunsystems: An sich völlig harmlose Substanzen wie Blütenpollen, Hausstaub oder auch Nahrungsmittel wie beispielsweise Erdbeeren werden vom körpereigenen Abwehrsystem als Feind identifiziert und bekämpft. Warum das Immunsystem auf diese Weise „überreagiert“, ist noch nicht abschließend geklärt. In der wissenschaftlichen Forschung werden verschiedene Ansätze untersucht. Diskutiert werden mitunter Einflüsse wie Umweltschadstoffe, eine genetische Veranlagung oder auch ein Zuviel an Hygiene in der Kindheit (Hygienehypothese). Demzufolge wäre eine völlig „keimfreie“ Umgebung nicht gerade ideal, um das Immunsystem richtig zu trainieren. Mitunter werden auch eine fehlende Stillzeit oder die häufige Gabe von Antibiotika als mögliche Auslöser einer Allergie in Betracht gezogen, bzw. für die starke Zunahme an Allergien in den letzten Jahrzehnten verantwortlich gemacht. Noch ist hier das letzte Wort nicht gesprochen – weitere Studienergebnisse zur Klärung der Ursachen stehen aus.

Allergie Symptome: Wenn die Lebensqualität leidet

Die Allergie Symptome können ganz unterschiedlich ausfallen. Das Spektrum reicht je nach vorliegender Allergie von Juckreiz und Hautausschlag über Niesattacken und tränende Augen bis hin zu Beschwerden im Magen-Darm-Bereich.  Fest steht: Viele Allergiker fühlen sich durch die allergische Reaktion deutlich in ihrem Alltag eingeschränkt. Heuschnupfen-Allergiker können beispielsweise zur Blütezeit „ihrer“ Pollen wie Birke, Haselnuss oder auch bestimmter Gräser bei schönem Wetter kaum noch vor die Tür gehen, ohne im nächsten Moment mit tränenden Augen und einem bösen Juckreiz in Hals und Nase zu kämpfen zu haben. An ein romantisches Picknick auf der Wiese oder ein ausgedehntes Sonnenbad im Freibad ist da häufig nicht mal zu denken.

Hier finden Sie weitere Informationen zu den typischen Symptomen einer Allergie.

Was tun gegen Heuschnupfen, Neurodermitis & Co.?

Angesichts der häufig als stark beeinträchtigend empfundenen Symptome einer Allergie ist eine möglichst frühzeitige und gezielte Behandlung der Allergie unerlässlich. Dabei kann die Allergie in der Regel nicht völlig ausgelöscht werden- es gibt aber Möglichkeiten, die Symptome deutlich zu lindern. So stehen bei der Heuschnupfen Therapie auch natürlich wirksame Präparate auf Basis der Arzneipflanze Indisches Lungenkraut zur Verfügung, die nicht nur der Behandlung von akuten Heuschnupfen Symptomen dienen, sondern darüber hinaus auch die Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren. Dieser ganzheitliche Therapieansatz zeichnet sich durch eine sehr gute Verträglichkeit aus (es macht nicht müde). Es gibt also auch natürliche Mittel und Wege, um der Allergie effektiv zu begegnen.

Mehr über das Indische Lungenkraut erfahren Sie hier.

Mehr über natürliche Behandlungsmöglichkeiten von Heuschnupfen haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Warum die Allergie Behandlung so wichtig ist

Die Behandlung von Allergien wie Heuschnupfen, einer Milbenallergie oder auch einer Hausstauballergie ist grundsätzlich von Bedeutung, um trotz der Fehlreaktion des Immunsystems möglichst beschwerdefrei leben und entsprechend ohne größere Einschränkungen seiner Arbeit und seinen Freizeitbeschäftigungen nachgehen zu können. Doch es geht bei der Allergie Behandlung um noch mehr. Werden beispielsweise bei Heuschnupfen Medikamente nicht verabreicht, das heißt, bleibt die Heuschnupfen Behandlung aus, droht die Gefahr, dass sich die Allergie über die Nase in die Bronchien verlagert und entsprechend ein allergisches Asthma auslöst. Man spricht hier auch von einem sogenannten „Etagenwechsel“.

Warum die Allergie Behandlung so wichtig ist

Sorgen Sie also vor und nehmen Sie die Allergie nicht als gegeben hin! Es gibt Möglichkeiten, die Allergie in den Griff zu bekommen. Der erste Schritt dazu ist beispielsweise bei Heuschnupfen, diejenigen Pollen als Allergieauslöser zu identifizieren, die in Ihrem individuellen Fall zur allergischen Reaktion führen. Hierzu kann der Arzt einen entsprechenden Allergietest, den Prick-Test durchführen. So wissen Sie nach wenigen Minuten, welche Pollen für Ihre Beschwerden verantwortlich sind. Das ist die Grundvoraussetzung, damit Pollenallergiker den Pollenflug eben dieser Pollen immer genau verfolgen  und sich entsprechend verhalten können. So gehören die Erle und die Haselnuss beispielsweise zu den Frühblühern (Blütezeit v.a. im Februar und März), während Gräser-Pollen vor allem im Sommer (Blütezeit vor allem im Juni, Juli und August) auftreten.

Hier gibt´s den Pollenflugkalender zum Download – natürlich kostenlos.